Chorgerichts-Manual III

1772 – 1837


Kirchgemeindearchiv Bolligen

​​​​​​​
1821, Anna Aerni und Niklaus Gfeller                                                                                                 

Juli 29, præs: herr Præs: Krieg - Chorrichter Rohrer, Sterchi, Juker und Berichts. Rüedi
Anna Aerni, Hansen zu Ferenberg -  Tochter zeigt an schwanger zu seyn seit und der letzten Wochen Merz von Niklaus Gfeller von Vechigen, Niklausens Niklaus Gfeller Sohn wohnhaft auf dem Amselberg K;H; Muri, der vor und nach dieser Zeit mit Ihr fleischlichen Umgang gehabt habe – sie setzt noch hinzu, bald nach dem Neujahr habe er angefangen sie zu besuchen und Ihre Bekantschaft daure schon lange – sie bezeugt auch seit der Zeit Ihrer Bekantschaft mit dem Gfeller, mit keiner andern Manspersohn Umgang gehabt zu haben. – der auch anwesende Niklaus Gfeller gesteht, dass er die Aerni kenne, sie mehreremal besucht, und mehreremal fleischlichen Umgang mit Ihr gehabt habe, wie noch mehrere andere. der Gfeller beruft sich auf die Genist, und erklärt sich, wenn die Aerni in der Genist auf Ihn als Vater Ihres zu gebehrenden Kindes beharre, so wolle er das Kind als das seinige anerkennen. Sitzgeld 2 Pfund.
Zur Genist wurden bestellt – der Chorrichter Sterchi im Hofaker und Hans Bigler zu Ferenberg. –