Personenwaagen
Säulen-/Standwaagen
Sitzwaagen oder Stuhlwaagen
Öffentliche Personenwaagen
Adipositwaagen


Säulen- / Standwaagen
image-10494641-alte_Esswaage-16790.w640.png
​​​​​​​​​​​​​​Bild: Privatsammlung

Hollywood greetings!

Madge Evans
(1909-1981)

image-10494641-alte_Esswaage-16790.w640.png
Madge Evans, Metro-Goldwyn-Mayer,  featured player, observing her weight on a scale tested by Charles M. Fuller, Los Angeles County Sealer



image-10494641-alte_Esswaage-16790.w640.png

Josephine Dunn
(1906-1983)

image-10494641-alte_Esswaage-16790.w640.png
Pretty Josephine Dunn, Metro-Goldwyn-Mayer player, weighs
in after a hard days work.
Summer 1928



​​​​​​​Bild: Privatsammlung
image-10494641-alte_Esswaage-16790.w640.png
Joan Blondell auf einer sogenannten "Lollipop-Waage"​​​​​​​
​​​​​​​Bild: Privatsammlung


Joan Blondell
(1906-1979)
image-10494641-alte_Esswaage-16790.w640.png
With blonde hair, big blue eyes and a big smile, Joan was usually cast as the wisecracking working girl who was the lead's best friend.
(Linkes Bild von  1935)



Sitzwaagen oder Stuhlwaagen
image-10494617-alte_stuhlwaage-c51ce.w640.png
Des Autoris Machina Antropometrica
oder
Machine und besondere Waage, vermittelt welcher sich ein Mensch nicht nur selbst bequemlich wägen kan, wie schwehr er ist, und wie sein Corpus ab- oder zu- nimmet? Sondern auch so gar
wie durch die unsichtbare Evaporation oder Transpiration, nemlich Ausdünstungen durch die Schweisslöcher, der Mensch um ein merkliches an seiner Schwehre, doch zu einer Zeit mehr als
zur anderen, abnimmet.

So steht es geschrieben in Jakob Leupold's "Theatrum Staticum" von 1726.

image-10494641-alte_Esswaage-16790.w640.png

Im gleichen Buch von Leupold wird die links abgebildete kuriose Waage folgendermassen beschrieben:

"Eine Waage wodurch ein Mensch den Ab- und Zugang der Schwehre seines Leibes täglich, ja stündlich, ohne eines anderen Hülffe, erforschen kan."

Weil nichts edlers vor einen Menschen auf der Welt,
​​​​​​​als Gesundheit, und nicht elenderes als ein siecher Leib, so haben sich einige Medici aufs äusserste dahin bemühet, fast täglich neue Mittel zu erfinden.




​​​​​​​Bilder: Privatsammlung



"S.v.p. – votre poids Madame!"
​​​​​​​

Eine Pariser Neuheit!

Im Grands Magasins Du Louvre in Paris
gab es um die Jahrhundertwende eine
​​​​​​​besondere Attraktion – den Wägesessel
oder
"Fauteuls balance à tiquets"
​​​​​​​
image-10494641-alte_Esswaage-16790.w640.png
image-10494641-alte_Esswaage-16790.w640.png

Das erfasste Gewicht wurde direkt auf der Rückseite der Wägekarte eingestanzt. 
Bei Damen mit überlangen Kleidern kam es sicher nicht aufs Gramm genau drauf an!




Bilder: Privatsammlung
image-10494641-alte_Esswaage-16790.w640.png



Sitzen Sie bequem?
​​​​​​​
image-10494641-alte_Esswaage-16790.w640.png

In den Usines de la Moulatière in Lyon bietet der Waagenhersteller B. Trayvou gleich mehrere mit einem Stuhl versehene Waage an.​​​​​​​​​​​​​​
image-10494641-alte_Esswaage-16790.w640.png

Der reichverzierte "Wunder-Automat"
war vermutlich das Pendant zum französischen "Fauteuil à balance"
von den Grands Magasins du Louvre in Paris.
Hersteller unbekannt. Ist es überhaupt eine Personenwaage? 

Der Münzeinwurf ist aber garantiert funktionstüchtig!​​​​​​​
image-10494641-alte_Esswaage-16790.w640.png
Belgische Stuhlwaage von
Moniquet & Fransolet & Cie, Bruxelles
aus Katalog (undatiert)
image-10494641-alte_Esswaage-16790.w640.png
"Laufgewichts-Personenwage" aus Eichenholz und Eisen mit Doppel-Traghebeln, beweglicher Brücke und spielenden Pfannen.
aus Sartorius-Katalog von 1926
image-10494641-alte_Esswaage-16790.w640.png
Vichy – Bascule de Précision
Toise 10 C. – Die Personenwaage ist angeschrieben in der alten Bezeichnung "Toise", ein Längenmass. Der Begriff wird aber auch für
die Massverkörperung der Einheit verwendet.
  Kataloge & Postkarte aus Privatsammlung


image-10495400-Bismarck_medaille-45c48.w640.png


Das Gewicht seiner Durchlaucht
​​​​​​​
Karl Schmidt (1834-1909) der deutsche Unternehmer und Kraftfahrzeughersteller besass eine grosse Personenwaage mit einem darauf montierten Sessel, die den Kurgästen Bad Kissingens zur öffentlichen Benutzung an der Salinenpromenade auf dem Weg zwischen der Kernstadt und der ausserhalb gelegenen Saline aufgestellt war. Auch  Otto von Bismarck nutzte diese Waage gern bei seinen häufigen Besuchen in der Kurstadt. Die Waage steht heute als Museumsstück im Bismarck-Museum.
​​​​​​​
image-10494641-alte_Esswaage-16790.w640.png
image-10494641-alte_Esswaage-16790.w640.png

Die Postkarte verrät uns die
"Gewichtserfolge von Fürst Bismarck.

       1874 Startgewicht:      207 Pfund
       1879 Höchstgewicht:  247 Pfund
       1893 Endgewicht:       196 Pfund
​​​​​​​